Nur noch ganz kurz…

“ Nur noch ganz kurz dieses Video noch zu Ende schneiden….
Und speichern …
Und bei YouTube hochladen….
Und das Titelbild speichern…
Und eine Beschreibung hinzufügen …
BITTE!!!!!“

Du bist gerade so schön am Video schneiden und dann: “ Kindchen! Licht aus! Es ist Schlafenszeit!“
Bäääh!
Es ist doch nicht schlimm wenn man nur noch ganz kurz ein Video zu Ende schneidet… Und was sonst noch so dazu gehört. Da dauert vielleicht eine halbe Stunde…
Oder eine ganze..
Oder zwei…
Oder drei..
Aber egal!
Hallo?! Ich mach das doch nur für YouTube! Das geht doch auch alles ganz schnell und außerdem ist es dann erledigt.

Advertisements
Fahrradfahren ist gar nicht so schlimm

Taxi Ma(ma)

Taxi Ma(ma) ist auch bei uns ein interessantes Phänomen. Natürlich ist Autofahren doof, wenn wir wollen, dass die Kinder mitfahren – „mir ist schlecht“, „ich fahre lieber Zug“, „ich will meine Musik hören“. Was allerdings lustig ist – wenn die Kinder Transportbedarf haben, hört das Streben nach Autonomie und „ich kann das alles selber“ schlagartig auf 🙂
Taxi Ma(ma) weiterlesen

Mama, kannst du mich zu meiner Freundin fahren?

“ Mama, kannst du mich zu meiner Freundin fahren?“
“ nein!“
Na klar! Dann musst du dich mal wieder aufs Fahrrad schwingen und eine halbe Stunde durch eisigen Wind fahren um für eine Stunde bei einer Freundin zu sein. Und dann wieder zurück. Echt jetzt! Warum denn nicht einfach mal ganz kurz ins Auto steigen und zwei Minuten fahren?!! Warum wollen Eltern das denn nie! Dann sagen sie, du kannst ja immer wieder fragen, vielleicht klappt es dann! Beim nächsten mal kommst du zu Ihnen, fragst und sie sagen… Wer hätte es geahnt.. NEIN!

Wir lernen berühmt werden

Erfolgskater! Das Hochgefühl nach dem ersten Video verfliegt schnell. Was soll denn nun passieren? Immer noch nicht berühmt geworden ?! Es muss doch weitergehen! Der zweite Dreh findet nicht den richtigen Ton und landet mangels guter Einfälle und meinem Veto im Müll. Dann berappelt sich Ne und es kommen in rascher Folge neue Ideen, die schnell umgesetzt werden. Erstaunlich, wie schnell die Kamerascheu verfolgen ist! Schon beim zweiten publizierten Film ist die Anfangsnervosität wie weggeblasen. Ich finde ihn im Gegensatz zu Ne viel besser als den ersten und gar nicht peinlich

 
Wir lernen berühmt werden weiterlesen

Ich glaub‘ ich werd YouTuber Teil 2

Was sollte ich denn jetzt als zweites Video drehen?
Verdammt!! Zwei Wochen hatte ich keine neue Idee. Ich musste irgendetwas alleine machen, denn keine meiner Freundinnen durfte mir helfen! Doch dann hatte ich eine Idee. Ein Frisuren Video! Doch schon wieder eine Sperre. Ich hatte keine Idee, welche Frisuren. Am besten wären schließlich Party Frisuren. So richtig komplizierte. Doch die konnte ich mir nicht selber machen. Ich versuchte, mir dennoch ein paar komplizierte Frisuren zu machen. Doch es klappte einfach nicht. Also machte ich einfach stinknormale alltagsfrisuren. Haare nach hinten, zwei Zöpfchen und noch ein Zöpfchen.
nm5.png

Ich glaub‘ ich werd YouTuber Teil 2 weiterlesen

Hilfe, das Kind will nach Youtube!

„Ich will berühmter Youtuber werden“, höre ich  beim Abendessen zwischen zwei Scheiben Tofuwurst von meiner linken Seite. Ne ist ganz begeistert, so, wie wir Erwachsenen es gar nicht mehr können. Das klingt, als ob endlich ein guter Plan aufgeht – das Kind wird reich und berühmt und wir gehen vorzeitig in Rente! Nur, ist das nicht nur eine der vielen tollen Ideen, die einem werdenden Teenager in Sekundenschnelle durch den Kopf schwirren, um dann in Lichtgeschwindigkeit von der nächsten, noch besseren Idee überholt zu werden? „Dann leg los, Du machst Dir Deinen Erfolg selber“ sage ich, und sehe das Blitzen in Nes  Augen. Vielleicht passiert doch was? Na mal sehen.

 
Hilfe, das Kind will nach Youtube! weiterlesen

Ich glaub ich werd Youtuber

12 Jahre lang, war ich stinknormal. Doch seit ein paar Monaten bin ich es nicht mehr. Ich fang wohl besser mal von vorne an:

Ich lag abends in meinem Bett und mir war megaaaaa langweilig. Ich dachte ein Bisschen nach und fasste schließlich einen Entschluss: Ich wollte berühmt werden!

Tja, jetzt gab es nur noch ein Problem. WIE sollte ich berühmt werden? Durch Gesang? Ja ist ja schön und gut, aber wie sollte das denn von einem Tag auf den anderen klappen? Man kann schließlich nicht einfach auf ein Konzert gehen, irgendeine berühmte Person von der Bühne werfen und selber den Hammer Auftritt hinlegen. Ne, ne, ne, so ging das nicht. Man könnte vielleicht ein Video drehen, in dem man ein selbstkomponiertes Lied singt. Und da hatte ich die Idee:

 nm1.png

Ich glaub ich werd Youtuber weiterlesen